DATENSCHUTZERKLÄRUNG
  1. Information über die Erhebung personenbezogener Daten

  2. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind. Ihre personenbezogenen Daten beispielsweise Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Telefonnummer oder Nutzerverhalten, werden von uns nur gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts und des Datenschutzrechts der Europäischen Union (EU) verarbeitet.

    Die nachfolgenden Vorschriften informieren Sie neben den Verarbeitungszwecken, Rechtsgrundlagen, Empfängern, Speicherfristen auch über Ihre Rechte und den Verantwortlichen für Ihre Datenverarbeitung. Diese Datenschutzerklärung bezieht sich nur auf unsere Websites. Falls Sie über Links auf unseren Seiten auf andere Seiten weitergeleitet werden, informieren Sie sich bitte dort über den jeweiligen Umgang mit Ihren Daten. Verantwortlicher gemäß Art. 4 Abs. 7 DS-GVO
    1. Technologiezentrum Glehn GmbH, vertreten durch die Geschäftsführung, Herrn Raimund Franzen und Herrn Benjamin Josephs
    2. Hauptstraße 76
      41352 Korschenbroich
    3. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter: Technologiezentrum Glehn GmbH
    4. Der Datenschutzbeauftragte
      Hauptstraße 76
      41352 Korschenbroich
      datenschutz@tz-glehn.de

  3. Kontaktaufnahme

    1. Verarbeitungszweck
    2. Wir verarbeiten personenbezogene Daten zum Zweck der Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen aus den Aufträgen unserer Kunden und in Zusammenhang mit anderen Vertragsbeziehungen (z.B. Behörden, Lieferanten, Banken, Dienstleistern), sowie zur Information über unsere Dienstleistungen und damit in Zusammenhang stehenden rechtlichen Themen (Art. 6 Abs. 1 b DS-GVO). Im Rahmen einer Interessenabwägung können Ihre Daten zu dem eigenen Zwecken genutzt werden (Art. 6 Abs. 1f DS-GVO). Für eine derartige Nutzung weisen wir ausdrücklich auf das bestehende Widerspruchsrecht hin.
    3. Rechtsgrundlagen
      1. Sollten Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten gegeben haben, ist Art. 6 Abs. 1a) DSGVO die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung.
      2. Sollten wir Ihre Daten zur Durchführung vorvertraglicher oder vertraglicher Maßnahmen verarbeiten, ist Art. 6 Abs. 1b) DSGVO die Rechtsgrundlage. Die Durchführung vertraglicher Maßnahmen ist beispielsweise die Nutzung unserer Angebote zur Durchführung von Online Beratungen oder Schulungen.
      3. In allen anderen Fällen (insbesondere bei Nutzung eines Kontaktformulars) ist Art. 6 Abs. 1f) DSGVO die Rechtsgrundlage. WIDERSPRUCHSRECHT: Sie haben das Recht, der Datenverarbeitung die auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1f) DSGVO erfolgt und nicht der Direktwerbung dient aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit zu widersprechen. Im Falle der Direktwerbung können Sie der Verarbeitung hingegen ohne Angabe von Gründen jederzeit widersprechen.
    4. Berechtigtes Interesse
    5. Unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung besteht darin, mit Ihnen auf schnellem Wege zu kommunizieren und Ihre Anfragen kostengünstig zu beantworten. Wenn Sie uns Ihre Anschrift mitteilen, behalten wir uns vor, diese für postalische Direktwerbung zu verwenden. Ihr Interesse am Datenschutz können Sie durch eine sparsame Datenweitergabe (z. B. Verwendung eines Pseudonyms) wahren.
    6. Empfängerkategorien
    7. Hosting Anbieter, Versanddienstleister bei Direktwerbung
    8. Speicherdauer
    9. Ihre Daten werden gelöscht, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass Ihre Anfrage bzw. der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

      Falls es jedoch zu einem Vertragsschluss kommt, werden die nach Handels- und Steuerrecht erforderlichen Daten von uns für die gesetzlich bestimmten Zeiträume aufbewahrt, also regelmäßig zehn Jahre (insbesondere. § 257 HGB, § 147 AO).

  4. Weitere Informationen

  5. Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website
    1. Wenn Sie mit der unter beschriebenen Datenerhebung und -verarbeitung bei Zugriffen aus dem Internet nicht einverstanden sind, verlassen Sie bitte diese Website, laden Sie keine weiteren Teile unserer Webseite auf Ihren Computer und treten Sie nicht per E-Mail mit uns in Kontakt. Denn die Datenerhebung und Datenspeicherung erfolgt automatisch.
    2. Wir verarbeiten auch personenbezogene Daten, die beim einfachen Besuch auf unseren Webseiten zur Verbesserung unseres Internetangebots erhoben werden, unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Personenbezogene Daten werden von uns weder unbefugt veröffentlicht noch sonst unberechtigt an Dritte weitergegeben.

      Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, speichern unsere Webserver temporär jeden Zugriff in einer Protokolldatei. Folgende Daten werden erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:
      • IP-Adresse des anfragenden Rechners
      • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
      • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GTM)
      • Name und URL der abgerufenen Datei
      • Übertragene Datenmenge
      • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
      • Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystems
      • Internet-Site, von der aus dem Zugriff erfolgt Inhalt der Anforderung- konkrete Seite
      • Name Ihres Internet-Zugangsproviders
      • Zugriffsstatus/http Statuscode
      • Browser
      • Betriebssystem und dessen Oberfläche
      • Sprache und Version der Browsersoftware

      Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zum Zweck, die Nutzung der Webseite zu ermöglichen (Verbindungsaufbau), der Systemsicherheit, der technischen Administration der Netzinfrastruktur sowie zur Optimierung des Internetangebotes. Die IP-Adresse wird nur bei Angriffen auf die Netzinfrastruktur unseres Unternehmens ausgewertet.
      Personenbezogene, nicht anonymisierte Nutzerprofile werden nicht erstellt.


      Cookies
      Beim Besuch unserer Website werden so genannte Session-Cookies verwendet. Session-Cookies sind Textdateien, die vom Internetbrowser auf Ihrem Computersystem gespeichert werden. Wird unsere Seite aufgerufen, wird ein Session-Cookie auf Ihrem Betriebssystem gespeichert. Dieser Session-Cookie ermöglicht eine Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website. In den Session-Cookies wird dabei eine Kennung zur Identifizierung Ihrer Sitzung gespeichert und übermittelt.

      Der Zweck der Verwendung dieser technisch notwendigen Session Cookies ist es, eine schnelle Nutzung unserer Seite zu ermöglichen. Denn es ist erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Die durch die Session-Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

  6. Externe Inhalte
  7. Auf den vorliegenden Seiten des Webangebotes des TZG befinden sich Verweise (Links) auf Websites von Dritten. Das TZG erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Erstellung der auf diesen Seiten vorhandenen Links die verweisenden Seiten frei von rechtwidrigen Inhalten waren. Eine Überprüfung der verlinkten Seiten hinsichtlich aller möglichen Rechte Dritter, insbesondere auch hinsichtlich Urheberrechte oder gewerblicher Schutzrechte kann nicht erfolgen. Auf die derzeitige oder künftige Gestaltung der dort befindlichen Inhalte hat das TZG keinen Einfluss. Das TZG distanziert sich daher von Inhalten aller Internetseiten, auf die von hier aus einem Link gesetzt wurde. Für rechtswidrige, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte sowie Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung oder dem Vertrauen auf die dort vorhandenen Informationen entstehen, haftet lediglich der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde.

  8. Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten
  9. Jegliche Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nur zu den in § 2 genannten Zwecken und in dem zur Erreichung dieser Zwecke erforderlichen Umfang.

    Übermittlungen personenbezogener Daten an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgen nur im Rahmen zwingender Rechtsvorschriften oder im öffentlichen Interesse, insbesondere wenn die Weitergabe im Fall von Angriffen auf unsere Netzinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1c und d DS-GVO). Eine Weitergabe zu anderen Zwecken an Dritte findet nicht statt.

    Für das Hosting haben wir einen Vertrag über die Auftragsverarbeitung mit der Firma https://www.ovh.de/ OVH GmbH abgeschlossen. Im Rahmen dieses Vertrages werden personenbezogene Daten von dem Dienstleister datenschutzkonform verarbeitet

  10. Legitimationsprüfung bei Online-Verfahren
  11. Das TZG wird für verschiedene Online-Schulungen oder Online-Belehrungen eingebunden. Den Schulungen oder Belehrungen ist eine Identitätsprüfung vorangestellt, für die wir eine Videoidentifikation anbieten. Die Videoidentifikation erfolgt unter Verwendung allgemein zugänglicher Tools, derzeit insbesondere die Kommunikationstools WhatsApp, Facetime, Signal, ginlo, Telegramm. Alle vorgenannten Kommunikationstools verarbeiten personenbezogene Daten, wie beispielsweise die Gesichtserkennung, Mimik, Gestik und Stimmbild.

    Auch nach umfangreichen Recherchen kann unseres Erachtens keine abschließende und vollständige Information darüber abgegeben werden, was im Einzelnen für eine Verarbeitung mit den personenbezogenen Daten durch diese Drittanbieter erfolgt. Mit der Bereitstellung Ihrer Einwahldaten für die genannten Kommunikationstools an das TZG nehmen wir Ihr Angebot an, über diese Kommunikationstools auf Ihren Wunsch die Legitimationsprüfung durchzuführen. Wir weisen darauf hin, dass wir die von WhatsApp, Facetime, Signal, ginlo, Telegramm erhobenen und verarbeiteten Daten keine Kontrolle haben.

    Es gelten die Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von WhatsApp (https://www.whatsapp.com/legal/privacy-policy-eea).
    Apple hat bestätigt, dass Anrufe nicht auf den Apple-Servern gespeichert werden, während der Übertragung werden die Anrufe durch eine durchgehende Verschlüsselung geschützt. Auch hier verweisen wir auf die Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von Apple (https://www.apple.com/de/legal/privacy/de-ww/).
    Es gelten die Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von Signal (https://signal.org/legal/)
    Es gelten die Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von ginlo (https://www.ginlo.net/datenschutz/).
    Es gelten die Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von Telegramm (https://telegram.org/privacy).
    Es gelten die Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von WebEX (https://www.cisco.com/c/en/us/about/legal/privacy-full.html).

    Für Betroffene, die dem TZG keines der oben genannten Kommunikationstools anbieten, besteht die Möglichkeit der Legitimationsprüfung per E-Mail-Kommunikation.

  12. E-Mail
  13. Personenbezogene Daten, die Sie per E-Mail übermitteln, werden von uns dazu gespeichert und genutzt, die E-Mail entsprechend dem mit ihr verfolgten Zweck zu bearbeiten.

    Sollten Sie mit uns per E-Mail in Kontakt treten wollen, weisen wir darauf hin, dass der Inhalt unverschlüsselter E-Mails von Dritten eingesehen werden kann. Wir empfehlen daher, vertrauliche Informationen über den Postweg zuzusenden. Bitte berücksichtigen Sie, dass mit E-Mail übermittelte personenbezogene Daten zur Weiterbehandlung Ihrer Anfrage gespeichert und verarbeitet werden.

  14. Rechte der betroffenen Person
  15. Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO.

    Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:
    • Recht auf Auskunft,
    • Recht auf Berichtigung oder Löschung,
    • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
    • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, insbesondere auch bei einer Verarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung
    • Recht auf Datenübertragbarkeit
    • Recht auf Widerruf einer Einwilligung zur Verarbeitung
    Die Voraussetzungen für die Geltendmachung der einzelnen Rechte finden sich in der DS-GVO insbesondere in den Regelungen der Art. 12-22 DS-GVO.

    Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.
    1. Auskunftsrecht
    2. Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.
      Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:
      • die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
      • die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
      • die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
      • die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
      • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
      • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
      • alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
      • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

      Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

    3. Recht auf Berichtigung
    4. Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung uns gegenüber, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Wir müssen die Berichtigung unverzüglich vornehmen.

    5. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
    6. Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

      1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
      2. wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
      3. wenn wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
      4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die uns zustehenden berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

        Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

        Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den oben genannten Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

        Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung uns gegenüber geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

        Ihnen steht uns gegenüber das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

    7. Recht auf Löschung
      1. Löschungspflicht
      2. Sie können von uns verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
        1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
        2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
        3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
        4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet
        5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.
        6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

      3. Information an Dritte
      4. Haben wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um die für die Datenverarbeitung Verantwortlichen, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

      5. Ausnahmen
      6. Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist
        1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information
        2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem wir unterliegen, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde;
        3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
        4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
        5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    8. Recht auf Datenübertragbarkeit
    9. Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung zu übermitteln, sofern
      1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
      2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
      3. In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.
        Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.


    10. Widerspruchsrecht
    11. Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

      Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

      Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

      Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

    12. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
    13. Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

  16. Technisch-organisatorische Maßnahmen
  17. Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre durch uns verwalteten personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen.